Das Gin-Abo für Genießer

Der Liquid Director Gin Club versorgt seine Mitglieder – je nach Abonnement – regelmäßig mit einer ausgewählten Flasche Gin (0,5 – 0,7 Liter) und passenden Mix-Getränken, einem Booklet mit Hintergrundinformationen und tollen Rezeptideen sowie weiteren Köstlichkeiten für den Gaumen. Die Frequenz bestimmt ihr selbst: ob monatlich, jeden zweiten Monat oder vierteljährlich, hängt allein von eurem persönlichen Bedarf ab. Das gewählte Abonnement kann beispielweise bei Urlaub pausiert oder falls kein Interesse mehr bestehen sollte, auch jederzeit gekündigt werden.

Jeden Monat einen neuen Gin mit Tonic und Zubehör

Was den Liquid Director Gin Club von anderen Gin-Abonnements unterscheidet, ist in erster Linie die Tatsache, dass man hier keine Probefläschen im neutralen Look oder Miniaturausgaben, sondern eine komplette Flasche Gin begleitet von passenden Tonics bzw. Mixern bekommt, die man zudem in der Regel nicht im Getränkemarktregal um die Ecke findet. Der genaue Inhalt einer Box bleibt bis zum Auspacken geheim. Die Überraschung bleibt somit für alle gewahrt.

Jede Box hat ein für sich stimmiges Thema, bspw. die Österreich-, Valentinstag- oder Weihnachts-Box. Diese kommt bis zum 15. eines Monats versandkostenfrei nach Hause. Derzeit erfolgt die Lieferung nach Deutschland und Österreich. Bald sollen auch die Schweizer Gin-Freunde in den Genuss kommen.

Mit der September-Box ab nach Belgien!

Die belgisch geprägte September-Box, die uns zur Verfügung gestellt wurde, enthält den BUSS N° 509 Gin als Master Cut. Der Gin ist das Ergebnis kombinierter Handwerkskunst, etabliertem Know-how und dem Drang zu experimentieren. Auf den Markt gebracht wurde der Master Cut von Serge Buss im Jahre 2016 im Rahmen der Buss N° 509 Choice Cut Collection. Für den klassischen Gin Tonic liegen zudem zwei Flaschen des ebenfalls belgischen Erasmus Bond Botanical Tonic Water bei. Als Cocktail-Rezepte gibt es diesen Monat neben dem von Joerg Meyer entwickelten Gin Basil Smash den Gin Buck mit ORGANICS by Red Bull Ginger Ale, welches sich ebenfalls in der Box befindet. Abgerundet wird das Komplettpaket mit einer Spekulatius-Vollmilchschokolade – wohl bekomms!

Hochwertige und interessante Gins

In den vergangenen Monaten enthielten die Boxen u.a. den Huckleberry Gin mit Heidelbeere, Irving Gin aus der Taunusregion, den von Hand und nur in kleinen Chargen produzierten Stauffenberg Gin, 1689 Gin aus Holland, Bareksten Gin aus Norwegen, Rick Rich Gin aus Österreich oder den Daisy Bio Gin – jeweils begleitet mit spannenden Tonics. Ihr seht, keine 08/15 Gins die man sowieso schon in der Hausbar hat, sondern stets interessante Gins abseits vom Mainstream.

Flexible Abonnements für sich selbst oder als Geschenk

Was der Spaß kostet? 49,- € pro Monat, man kann zwischen monatlicher, 2-monatlicher oder vierteljährlicher Lieferung der Boxen wählen.

Sichere Dir jetzt 30% Rabatt auf Deine erste GIN-Box MIT DEM Code: eRsteBOX

Letzter Absatz: Für wen sich ein Abonnement eignet? Prinzipiell für jeden, der sich gerne überraschen lässt, noch nicht das gesamte Gin-Portfolio in der Heimbar stehen hat oder einfach etwas Neues entdecken möchte. Zudem eignet sich das Abonnement auch prima als kreatives Geschenk zu Weihnachten – hier kann man zwischen einmaliger Lieferung, 3 oder 6 Boxen wählen.

Alle weiteren Informationen findet ihr unter


 → REVIEW LIQUID DIRECTOR  –  BOX OKTOBER 2018

Liquid Director Gin Club

 → REVIEW LIQUID DIRECTOR  –  BOX JULI 2018

Liquid Director Gin Club

– Werbung –

Kommentiere, bewerte oder empfehle uns deinen liebsten Gin&Tonic

Hinterlasse einen Kommentar, eine Bewertung oder eine Empfehlung. Cheers!
Dein Name